Ra Durchsage vom 20.05.2020

“Die Erde befindet sich mit ihrer materiellen Manifestation derzeit im Übergang von der 3. Dimension in die 5. Dimension. Plan ist es, die 4. Dimension für zukünftige Erdenkinder auszusetzen (sie wird dann nicht mehr vorhanden sein, weil eine neue energetische Komponente in den menschlichen Genen verankert werden konnte). Diese Zeitdimension existiert dann nicht mehr. Sie war nur für einen vorübergehenden Entwicklungsaspekt vor 10.136 Erdenjahren eingeführt worden. Es war gar nicht beabsichtigt, diese so lange aufrecht zu erhalten. Es sollte nur den inkarnierten Erdenkindern von Generation zu Generation den leichteren Übergang  von der 3. In die 5. Dimension ermöglichen, 

weil es sonst aufgrund der derzeit verankerten genetischen menschlichen Strukturen nicht ohne Schäden möglich gewesen wäre. 

Der Faktor Zeit existiert nicht!
Die inkarnierten Erdenwesen haben genetische Verankerungen in der Matrix bis hinauf zur 144 Dimension als Option zum Aufstieg. Darüber kommt nur noch Vater- Mutter- Allsein. 

Infolge der von Gott (um sich selbst zu erfahren und von ihm erschaffenen Polarität), kam es zur Ausprägung von Schattenseiten des Daseins von Wesen. Es wurde den Lebensformen eine zusätzliche Qualität der Entfaltung und Selbsterfahrung ermöglicht:

a) Zum Licht hin
(und damit in die Unendlichkeit des Allseins bis hinauf in die 144 Dimension und Verschmelzung mit ihm). Die Aufstiegsebenen durchschreitet eine Lebensform oder ein Wesen durch seinen Torus. Dieser ist zugleich Energieversorgung als auch Transportweg für dieses Wesen innerhalb der verschiedenen Welten.
 
b) In die niedrigfrequente Spirale hinab in die dunkelsten Aspekte, die ein Lebewesen erfahren kann.
Jedes Wesen ist selbstbestimmt, diesen Weg zu wählen, um Erfahrungen und Wissen zu sammeln. Sein Ziel ist es, dass Leid ein Katalysator für seine Schöpfung ist, so dass die Wesen auf Abwärtsspirale erkennen können. Sie haben die Wahl und demzufolge werden die Erfahrungen integriert, dass sich das Wesen wieder selbstständig hochschwingt. Das vollziehen bewusst ausgerichtete Wesen…
 

Die Dualität ist im wahrsten Sinne vollständig dual polar und im Gleichgewicht aufgebaut: Dunkel und Licht halten sich die Waage. Es gibt eine negative Expansion des Universums und eine (lichtvolle) positive Ausprägung des Universums. Beide Ausprägungen haben jeweils 144 Dimensionen. Polarität in Minus und Plus ist hierbei nicht als Wertung zu sehen, sondern als Einstufung der Energie. Ein Bewertung in gut oder schlecht liegt hier nicht zu Grunde. Es sind einfach unterschiedliche Erfahrungsebenen, die die Wesen als Wachstum oder Hemmung erleben können. Das Wesen hat selber die Wahl….
Von Ihrer Grundschwingung positive Wesen werden von negativen Energien gehemmt. Das soll dieses Wesen aber bewusst durchleben können, um hierdurch zur Erkennntis zu kommen, sich wieder dem Licht zuzuwenden. Das geschieht eigenbestimmt von dem Wesen, weil im Kosmos der freie Wille Gesetz ist.
Beide polare Dimensionen sind von sich aus rein: Entweder rein negativ oder rein positiv. In ihnen wirken die gesetzmäßigen rein negativen Energien oder die lichtvollen positiven Energien mit allen ihren von Gott ermöglichten Gesetzmäßigkeiten.

Durch ihre niedrige Schwingung können die Dunkelmächte (Wesen in der Dualität=negativ polar) eigentlich nicht über den Bereich der Dimension Null wirken. Das geschieht aber durch die Formierung von Allianzen mit jenen Spezies (die sogenannten Archonten), die im positiv polaren Bereich agieren und hier leben.
Diese Spezies auf der positiven Seite sind keine Dunkelmächte. Sie ziehen allerdings durch die Allianz niedrig frequente Energie aus dem Dunkelbereich der unteren Dimensionen 0 bis minus 5. Das scheint für sie sehr reizvoll zu sein. Deshalb leugnen und ignorieren sie ihre Herkunft aus dem positiven Bereich.
Die Folge ist, dass  sie ihre sonst lichtvolle positive Energiesignatur/ energetische Matrix damit negativ polarisieren. Negativ polarisieren heißt für sie, die sie, obwohl sie einen lichtvoll positiven Ursprung haben,  ihre morphogene Matrix mit niedriger (Minus-)Energie belasten, die nicht zu ihrer Wesenart gehört. Sie beschweren damit ihre Energiesignatur.

Das Beschweren führt dazu, dass sie es nicht mehr schaffen über die 5. Dimension hinweg in einen Aufstiegsweg zu gehen. Aufgrund ihrer vereinleibten niedrigeren Schwingung vermögen es die Allianzen (Archonten) in den positiven Dimensionen nicht über die 5. Dimension zurück in ihre feinstofflichen Dimensions-Ebenen zu gelangen. Das ist das göttliche Dekret, damit die feinstofflichen Dimensionen nicht durch negative Kräfte und Energien verunreinigt werden und wohlmöglich hierdurch ein starkes Gefälle innerhalb einer positiv polarisierten Dimension erzeugt würde.

Sie haben zu viel negativ-materielle Energie eingesammelt, die auch innerhalb des „Erzeugungsbereichs“ der 0.-5. Dimension erst wieder in die Neutralität gebracht werden muss, damit das Wesen/ diese Spezies sich über die 5. Dimension wieder zurück hinauf schwingen kann. Sie müssen erst wieder (lernen), die vereinleibten Minusenergien in die die Neutralität zu bringen, und dann diese in die Neutralität gebrachten Energien wieder in lichtvolle Energie hochzuschwingen. Das können lichtvolle Wesen durchaus.
Dieses Hochschwingen ist deshalb erforderlich, da die interdimensionale Fortbewegung(=Aufstieg) über den energetischen Torus dieses Wesens geschieht. Bei schweren materiellen “Gepäck” (=niedrige Energien aus den Dimensionsbereich 5 und aus den dimensionalen Minusbereichen) kann dieser Dimensionssprung/ Dimensionswechsel von diesem Wesen nicht umgesetzt werden. Selbst wenn diese Wesen einen Ursprung normalerweise in der 9. oder höheren Dimension haben, können sie nicht wieder dahin zurück, bis sie ihre materiellen und negativen Lasten (=Gepäck) abgebaut haben.

Die Dunkelmächte können über die Allianzen mit lichtvolleren Wesen im Bereich von -5. Dimension bis +5. Dimension negativ feinstofflich bis grobmateriell manifestieren. Dass sie bis zur 5. Dimension hinauf Einfluss haben, verdanken sie den Allianzen mit Wesen in diesem Bereich…. Normalerweise wäre auch für die Dunkelmächte bei der 0 Dimensionsstufe Ende ihres Einflussbereichs- das ist das Gleichgewicht.
Materialisationsort ist besonders gerade die Erde, wo sich das energetische Ungleichgewicht im negativen Bereich stark bemerkbar macht. Deshalb können hier die inkarnierten Wesen (Seeleneinheiten) im besonderen Maße stark die Polarität und deren Hin- und Herreißen erfahren- sowohl energetisch als auch materiell.
Erde ist ein besonderer Schulungsplanet, um diese Grenzerfahrungen machen zu können.

Die Dunkelwesen können sich nur im Bereich bis Dimension plus 5 aufhalten, wenn sie sehr viel negative Energien bei den in diesen Bereich lebenden Wesen erzeugen. Das vollziehen sie, indem sie bei Menschen und anderen Wesen niedrig schwingende Energien wie Ängste, Wut, Hass, Neid, Trauer, Verzweiflung.... erzeugen, weil sie diese Energien zum Überleben benötigen. Es ist ihre energetische “Nahrung”.

Sind die Energien nicht ausreichend genug vorhanden und können auch von ihnen nicht erzeugt werden, indem sie andere manipulieren, dann müssen sie wieder zurück hinter die “Linie” der Dimension Null. Deshalb sie sehr bestrebt, beim Menschen die Ausformungen niedriger Energie zu erzeugen. Der Mensch erzeugt sie… und sie schöpfen diese ab. Der Mensch fühlt sich energetisch nach dem “Energieraub” verausgabt und ohne Energie zur Umsetzung seines Lebens und Lebensplans. Das Problem liegt darin begründet, dass sie die meisten Menschen weigern, bewusst wahr– zunehmen und hinzusehen.
Würden sie es tun, dann würden sie die Manipulationen schnell bemerken. Dass sie in diesem Energieraub sehr erfolgreich sind, sieh man an den Geschehnissen auf der Erde. Kriegsgeschehen ziehen immer lange Verkettungen an niedrigen Energien nach sich. Die Dunkelmächte bedienen sich dieser Energien und etablieren sich in diesen Dimesionsebenen.

 
Ich schildere Euch in Kürze mehr zu den aktuellen Geschehnissen energetischer Natur auf der Erde.”
Ra
 
 
 
 
 

Fakten in Kurzformat. Durchsagen Atum Ra verfasst in der Zeit 10.- 14. Mai 2020

Ich erkläre von oben herab bis zu den Auswirkungen in der Materie:

  • Es existiert ein galaktische Krieg, der seit Äonen in dieser Galaxis bis einschließlich zur 5. Dimension aufrechterhalten wird. Wie oben – so unten, wie innen so außen: Nicht gewollt, aber auch von Gottes Seite toleriert. Er sieht das große Ganze und den lichtvollen Ausgang. In Liebe begleitet er alle seine Kinder.
  • Die hier lebenden Wesen sind in der Regel unsterblich, aber nicht unverwundbar. In Einzelfällen kann die Energiesignatur so beschädigt werden, dass die Matrix und der Torus nicht mehr aufrechterhalten werden kann. Das geschah schon häufig innerhalb dieses Kriegs. Dann geht diese Energie mit all seinen Entfaltungen und Signaturen zurück zu Gott und in ihm wieder auf.
  • Auslöser dieses Kriegs waren Verstöße gegen seinen göttlichen Plan, der die freie Entfaltung aller seiner Lebensformen vorsieht. Dieser Plan wird von den Elohim (mir wird gesagt: Ehloi) in diese Galaxis eingespeist. Sie setzen den göttlichen Plan in Form von Frequenzen um, die sich in Farbsignaturen wiederspiegeln. Die Ehloi selber sind reinste Energie des Einen. Ihre unterschiedlichen Farben sind unterschiedliche Information und Aufgaben, die sie als göttlichen Auftrag umsetzen. Inkarnierte und nichtinkarnierte Wesen in bestimmter Farbinformationen setzen den Plan der Ehloi in Form von Strahlen eines Farbspektrums um.
  • Die Lebensformen erhalten einen freien Willen, um sich bestmöglich im göttlichen Schöpfungsplan einbetten zu können, um ihre eigene Entwicklung somit zu steuern. Der freie Wille ist sein Gesetz. Verstöße und Übergriffe dagegen sind Gesetzesbrüche und bedürfen der Korrektur zum Wohle aller. Durch die Gesetzesbruche ist der galaktische Krieg ausgelöst worden. 3 Spezies haben die Ausbeutung der Wesenheit Gaia umgesetzt und die auf ihr materialisierten Wesen versklavt und ihrer freien Willensentfaltung beraubt. Dadurch wurde der Krieg ausgelöst, in dem mittlerweile ein 13:7 Konfrontation herrscht. Was ihr auf der Erde inkarniert davon verspürt, ist nur (ja nur!) die einfache Form dessen, was hier zwischen den Kräften umgesetzt wird. Ihr verspürt mehr über Euer Energiesystem die materiellen Stufen von Schmerz, da diese über Eure Nervensysteme verarbeitet werden. Ihr habt somit immer mehr in der Materie als im Feinstofflichen gearbeitet; wir mehr im Feinstofflichen, konnten aber Eure Leidumsetzen dennoch erfühlen. Eure Leiderfahrung ändert sich seit dem Eintritt in das von Euch so genannte Wassermannzeitalter. Hier sind dann mehr feinstoffliche Komponenten vorhanden und der materielle Einfluss weicht. somit mehr. Gebt also nicht voreilig auf….
  • Kriegsauseinandersetzungen:
    Es handelt sich um Allianzen verschiedener feinstofflicher Kräfte unterschiedlicher Dimensionsstufen, die gegeneinander antreten. Es existiert derzeit eine 13: 7 Konfrontation, die aber ausgleichen ist, aufgrund der energetischen Kräfte.
  • 7er Allianz der Dimensionsstufen bis Dimension 6 und lichtvolle Kräfte bis hoch zur Dimensionalität 12:
    Der galaktische Rat überwacht die Einhaltung der göttlichen energetischen Gesetzmäßigkeiten und steuert die lichtvolle Seite und unterstützt diese und die Erdenkinder auf ihrem lichtvollen Entwicklungsweg. Dazu wurde unterschiedliche Genomprojekte durch die feinstofflichen Chirurgen (ihr nennt sie komische Chirurgen oder Ärzte…) materialisiert und manifestiert, die ich noch erklären werde.
    Der galaktische Rat hat dabei 8 wechselnde Mitglieder; aber wir sind insgesamt neun. Wechselnd deshalb, weil die Informationsvielfalt gewährleistet werden muss. Nur der Vorsitz bleibt immer gleich und wird seit Anbeginn von mir (Anmerk.: Atum Ra) wahrgenommen.
    Ich bin von i h m ausgewählt worden, ausgesandt in diese Galaxis auf sein Geheiß; seine göttliche Energie wirkt durch mich.
  • Ich berufe auch die gleichberechtigten Rats-Mitglieder in unterschiedlichen Intervallen. Viele davon sind Spezialisten, die bei der Materialisierung helfen können je nach ihren Fähigkeiten und Fachgebieten des erlangten Wissens. Ich sorge gemeinsam mit den Ehloi und den 40 Erzengeln für das energetische Gleichgewicht der Welten und Dimensionen – nicht nur der Erde. Das ist meine Aufgabe. Ich bin der 2. Ra…von 13 Ra mit Ursprung in der Urzentralsonne…Ihr kennt mich unter Atum Ra…
  • Erzeugt wurden: 13 Allianzen der ersten 5 grobstofflichen bis feinstofflichen Dimensionsstufen, angeführt durch die Dunkelmächte: Emotionslos (der Emotionalkörper wurde in seiner Entfaltung gehemmt), technologisch hoch gerüstet, die kämpferische Ausdehnung ihres Territoriums beabsichtigend, keinen Seelenplan verfolgen: Ich werde nicht auf die Zusammensetzung der Dunkelmächte eingehen, weil ich hier Euch nicht polarisieren möchte in Form negativer Energie.
  • Die Dunkelmächte haben über diese 13 Allianzen eine Einflussnahme bis hoch zur 5. Dimension und in ihre Dimensionsschleife hinab bis in die 144 Dimension. Die Erde befindet sich mit ihrer materiellen Manifestation derzeit im Übergang von der 3. Dimension in die 5. Dimension. Plan ist es, die 4. Dimension für zukünftige Erdenkinder auszusetzen (sie wird dann nicht mehr vorhanden sein, weil eine neue energetische Komponente in den menschlichen Genen verankert werden konnte). Sie existiert dann nicht mehr. Sie war nur für einen vorübergehenden Entwicklungsaspekt vor 10.136 Erdenjahren eingeführt worden. Es war gar nicht beabsichtigt, diese so lange aufrecht zu erhalten. Es sollte nur den inkarnierten Erdenkindern von Generation zu Generation den leichteren Übergang von der 3. In die 5. Dimension ermöglichen, weil es sonst aufgrund der derzeit verankerten genetischen menschlichen Strukturen nicht ohne Schäden möglich gewesen wäre. Der Faktor Zeit existiert nicht! Die inkarnierten Erdenwesen haben genetische Verankerungen in der Matrix bis hinauf zur 144 Dimension als Option. Darüber kommt nur noch Vater- Mutter- Allsein.
  • Die Dualität ist im wahrsten Sinne vollständig dual polar und im Gleichgewicht aufgebaut: Dunkel und Licht halten sich die Waage. Durch ihre niedrige Schwingung können die Dunkelmächte eigentlich nicht über den Bereich der Dimension Null wirken. Das geschieht jetzt aber durch die Formierung von Allianzen mit den 13 Spezies, die in diesem Bereich agieren und hier leben. Die 13 Spezies sind keine Dunkelmächte. Sie ziehen allerdings durch die Allianz niedrigfrequente Energie aus dem Dunkelbereich der unteren Dimensionen. Das scheint für sie sehr reizvoll zu sein. Deshalb leugnen und ignorieren sie ihre Herkunft. Die Folge ist, dass sie ihre Leiber/ energetische Matrix damit negativ polarisieren.

    Hierüber können die Dunkelmächte auch im Bereich von -5. Dimension bis +5. Dimension negativ feinstofflich bis grobmateriell manifestieren. Dass sie bis zur 5. Dimension hinauf Einfluss haben, verdanken sie den 13 Allianzen…. Normalerweise wäre auch für die Dunkelmächte bei der 0 Dimensionsstufe Ende ihres Einflussbereichs- das ist das Gleichgewicht. Materialisationsort ist besonders gerade die Erde, wo sich das Kriegsgeschehen im unteren Bereich fortsetzt. Aufgrund ihrer vereinleibten niedrigeren Schwingung vermögen es die 13 Allianzen nicht über die 5. Dimension zurück in ihre feinstofflichen Ebenen zu gelangen. Das ist das göttliches Dekret, damit die feinstofflichen Dimensionen nicht durch negative Kräfte und Energien verunreinigt werden und wohlmöglich hierdurch ein starkes Gefälle innerhalb einer positiv polarisierten Dimension erzeugt würde. Die 13 haben zu viel negativ-materielle Energie eingesammelt, die auch innerhalb des „Erzeugungsbereichs“ der 0.-5. Dimension erst wieder in die Neutralität gebracht werden muss, damit das Wesen/ diese Spezies sich über die 5. Dimension wieder hinauf schwingen kann.
  • Infolge der von Gott (um sich selbst zu erfahren und von ihm erschaffenen Polarität), kam es zur Ausprägung von Schattenseiten dieses Daseins der Wesen. Es wurde den Lebensformen eine zusätzliche Qualität der Entfaltung gegeben.

Das Energiefeld des Menschen: Der Torus-
die Transportmöglichkeit in die Multidimensionalität

a) Zum Licht hin (und damit in die Unendlichkeit des Allseins bis hinauf in die 144 Dimension und Verschmelzung mit ihm). Die Aufstiegsebenen durchschreitet eine Lebensform oder ein Wesen durch seinen Torus. Dieser ist zugleich Energieversorgung als auch Transportweg für dieses Wesen innerhalb der verschiedenen Welten.

b) In die niedrigfrequente Spirale hinab in die dunkelsten Aspekte, die ein Lebewesen erfahren kann.
Jedes Wesen ist selbstbestimmt, diesen Weg zu wählen, um Erfahrungen und Wissen zu sammeln. Sein Ziel ist es, dass Leid ein Katalysator für seine Schöpfung ist so dass die Wesen auf Abwärtsspirale erkennen können. Sie haben die Wahl und demzufolge werden die Erfahrungen integriert, dass sich das Wesen wieder selbstständig hochschwingt. Das glückt bei bewusst ausgerichteten Wesen.


Kosmische Hintergrunde und Stufenplan für die Erde

  • Der Rat der galaktischen Zusammenkunft sieht die intergalaktischen und auch die irdischen globalen Zusammenhänge. Diese werden hier in Kurzform mitgeteilt, damit der Mensch versteht und sich nicht Fehlmeinungen, die ihn hemmen, ergeht. Die 13 Spezies sind durchaus lichtvoller Natur. Sie haben alle in Ihrer Matrix zumindest eine 14- 16 Strang DNS gespeichert. (Anmerk. ich sehe: bei einigen von Ihnen auch vollständige riesengroße Verflechtungen kaum zählbarer genetischer Stränge, die auf einen höheren Ursprung in der Multidimensionalität hinweist. Sie scheinen also vom Weg abgekommen zu sein, obwohl sie im Wesenskern das Licht haben). Die 13 Spezies haben einen eigenen Menschtypus erschaffen mit einem bestimmten Genomtypus. Aufgrund der Reproduktion der Menschen sind diese Genomtypen mit denen von uns gesteuerten irdischen Inkarnationen vermischt worden. Wir sahen aber auch das Wachstumspotenzial darin.
  • Unser Genotyp der Erdenkinder hatte die Blutgruppe Null negativ. Dann „zog“ die archontische Seite (=erst 3, dann 7, dann 13 Allianzen) nach und kreierten einen eigenen Genotyp mit Blutgruppe B positiv. Darauf haben wir reagiert mit der Erschaffung der genetischen Disposition des Bluttyps A negativ. Worauf die Archonten vor rund 300 Erdenjahren den Gentyp AB bei ihren Inkarnierten manifestierten. Mittlerweile kann der normale Mensch nicht mehr zuordnen, wer archontischen Ursprungs und Kreation ist, und wer vom kosmischen Ärztestab erschaffen wurde. Ich sage Euch aber: Diejenigen auf Erde Inkarnierten mit den Blutgruppen 0 Rh neg und A Rh neg sind allerdings aus der reiner kosmischen Ursprungskreation des kosmischen Ärzte. Treten andere Rhesusfaktoren auf (Rh +) bedeutet dies, dass es innerhalb der menschlichen Familienchronik zu einer genetischen Durchmischung mit archontischen Geninformationen kam.
  • Archontischen Genursprungs bedeutet allerdings nicht minderwertig zu sein. Jede Seele steuert selber, welchen Weg sie einschlägt- inkarniert oder in einer nicht inkarnierten Form auf der Erde. Deshalb suchen sich gerade in den letzten 200 Erdenjahren verstärkt lichtvolle Seele, eine Inkarnation in einem Körper mit einer archontischen Disposition aus, um die Erfahrungen zu integrieren. Sie sind dann wahrlich Mittler zwischen den Welten und nehmen Schlüsselfunktionen ein, weil sie sowohl Zugriff auf das vererbte und in den Genen verankerte archontische Wissen haben als auch auf die lichtvollen Bereiche.

Archontische Seelen können aber nicht in die kosmischen Blutgruppen geboren werden.

  • Deshalb werden seit gut 90 Jahren verstärkt „Entführungen“ durch die archontischen Allianzen vorgenommen, weil sie die Schlüsselfunktionen erforschen wollen und testen, wie weit die kosmischen Ärzte die Genomprojekte umgesetzt haben. Dazu bedarf es das lebende Material „Mensch“ Diesen Menschen geschieht i.d.R. nichts (außer ein vager Traum von…). Sie werden analysiert und katalogisiert. Meistens erhalten sie eine Art Transponder, die ihre Ortung und Wegeverfolgung auf der Erde möglich macht. Das tolerieren wir noch, weil sie Archonten erfahren sollen, dass wir die göttlichen Möglichkeiten und Modifikationen haben. Darauf können sie nicht zurückgreifen oder diese nicht duplizieren. Wir setzen auf ihre Erkenntnis und Verstehen…

Irdischer Stufenplan

  • Es wird von unserer feinstofflichen Ebene toleriert und die Manifestationen nicht revidiert, weil man den gesamtglobalen Nutzen aus dieser Umsetzung in den Ereignishorizonten sieht (das ist die optimalsten Entfaltungsmöglichkeiten einer Spezies und Rasse). Die Erschaffung der neuesten Viruskreationen entstammt nicht der feinstofflichen kosmischen Ebene noch der Arbeit der kosmischen Ärzte. Sie sind rein irdischen Ursprungs und Schöpfung.
  • 1. Kein Inkarnierter „muss“ an dem aktuell auf der Erde neu ausgebrachten Virus versterben. Es ist immer abhängig davon, welche Frequenzen die einzelne Seele in sich verankert. Durch die Ausrichtung und Ausschwingen von belastenden Frequenzen ist jeder Inkarnierte in der Lage, den Virus durch bewusste Ausrichtung auf lichtvolle Ebenen auszuschwingen. Egal welche Meinungsbilder von den Menschen auf der Erde derzeit eingebracht werden: Der Mensch sieht nicht den großen und globalen Zusammenhang. Es ist vielmehr als schauen sie nur durch ein Guckloch und sehen einen Punkt am Ende einer Fläche. Aus diesem Punkt bilden sie sich aufgrund ihrer Erfahrungsebene eine Meinung. Die Meinung ist Energie- entweder positiv förderlich oder belastend- je nach Faktor wie der Mensch es selber schafft. Diese Meinung stellt sich zusammen aus ihrem Informationen des eigenen Seelenplans, eigenen Erfahrungen, Prägungen zu irdischen Lebzeiten und externen Informationen, die nicht systemeigen sind, aber in deren morphogene Matrix einfließen. So schwingt das Gesamtkonstrukt Seele innerhalb dieser gesamten Frequenzmodulation. Umsetzungen in die Materie- irdische Machtverteilungen
  • 2. Urheber der Viruskreationen
    Da sind auch auf der Erde unterschiedliche Fraktionen und Machtbereiche am Werk, die sich gegenseitig korrumpieren:

a) Archontische Kräfte erzeugten durch irdische Genmanipulationen

Viren, um die gesamte Menschheit kontrollierbar zu machen und (weiter) zu versklaven. Dazu nutzen sie die Lücke im System: den Schleier…. Dadurch verstoßen sie aber auch gegen das Gesetz des freien Willens. Deshalb wurde bereits die Inkarnationsverpflichtung aufgrund göttlichem Dekrets eingeführt. Archonten bringen auch immer mehr Seelen in die Materie, so dass die Menschheit auf dem Weg ist, zu 9 Milliarden Inkarnierte anzuwachsen. Archontisches Motto: Wir überrennen alle durch Masse….

Um das zu kompensieren, mussten wiederum mehr als beabsichtigt lichtvolle Kräfte ins System durch Inkarnation eingebracht werden. Diese als auch die archontischen Kräfte, die innerhalb der letzten 100 Jahre in die Inkarnation gebracht wurden, hatte zuvor gar keine Inkarnationsverpflichtung! Von den derzeit Inkarnierten sind – rund 20 % Lichtarbeiter – 20% Seelen lichtvollen Ursprungs – 60 % archontischen Ursprungs. Dieses angewachsenen Ungleichgewicht erzeugt gerade in den letzten 70 Erdenjahren eine massive Energieverschiebung der Polarität hin zu negativ.

b) die archontischen Kräfte werden massiv unterwandert von den Templern unterschiedlicher Strömung.

Templer waren die Lichtarbeiter mit Schöpfungskräften in alten Zeiten und haben auf Erde versucht, das energetische Gleichgewicht aufrechtzuerhalten. Aber auch sie sind mittlerweile archontisch infiltriert, ohne dass es ihnen erkennbar offensichtlich ist. So kommt es zu unterschiedlichen Strömungen innerhalb der Templer.

c) Besitz- und machtübergreifende Institutionen mit ideologischen und / oder dogmatisch- religiösem Hintergrund, der nicht auf göttlicher Wahrheit basiert. Euer Wirtschafts- und Finanzsystem ist monetär aufgebaut. Geld regiert die derzeitige materielle Welt. Diejenigen, die es für sich einnehmen können, lenken die Geschicke der Weltbevölkerung- nach ihren Maßstäben. Hierin liegt im Moment die allergrößte Gefahr. Dazu gehören sehr mächtige Menschen mit viel irdischen Finanzgrundlagen, Dabei werden irdische Finanzkonzepte im Blick gehalten, um noch mehr Kapital zu generieren und den Menschen zwischen den Fronten auszunutzen und für sich (unfreiwillig und unbewusst) arbeiten zu lassen. Überwiegend sind viele dieser Institutionen rein in archontischer Steuerung, ohne dass es den Menschen bewusst wird.

d) archontische Religionen mit gottesfernen Ansatz als auch irdische Sektenvereinigungen.
Habt Ihr Euch noch nie gefragt, warum radikale Religionen „Ungläubige“ bekämpfen??? Gottes Weg ist die bedingungslose Liebe und lässt sich seine Schöpfungen entfalten. Sie werden innerhalb ihrer Entfaltung nicht getötet oder exkarniert, nur weil sie sich und die energetischen Grenzen für sich selbst erproben… Mit dazu kann man allerdings auch aufgrund der Entwicklung der Glaubenssätze dogmatische christliche und jüdische Religionen hinzufügen. Sie versuchen auf religiösem Weg den Inkarnierten zu manipulieren und seines freien Willens zu berauben.

  • Aus Templerreihen arbeiten Wissenschaftlern im archontischen Genlaboren (unerkannt) mit, weil sie die Blutgruppe B und AB haben. Sie halfen dabei, die Viruskreationen so zu programmieren, dass sie verstärkt auf die Genomtyen der Archonten anspricht (Blutgruppe B und AB). Das war von den Archonten nicht beabsichtig. Hier war die Zielesetzung alle inkarnierten Menschen auf genetischem Weg zu kontrollieren. Die Welle holt sie somit von hinten wieder ein, die sie aussenden wollten. Da die Viren über Frequenzmodulationen gesteuert werden, können sich diese Wissenschaftler vorerst schützen. Sie sehen aber den größeren Zusammenhang und nehmen auch den eigenen physischen Tod in Kauf.

    Diese Wissenschaftler handeln nicht im galaktischen Auftrag und nicht im Sinne des Rates. Wir beobachten ganz genau, wann wir hier einschreiten müssen. Im Moment sehen wir allerdings auch gute positive Aspekte, die sich in den Ereignishorizonten nieder schlagen können- zum Wohl der Erhaltung und Entwicklung der Spezies Mensch. Die Seelen benötigen schließlich starke materielle Körper, um ihren Seelenplan auf der Erde umsetzen zu können. Kranke und geschwächte physische Körper bergen nur ein Leidpotenzial und werden von uns aus dem Aspekt der Liebe nicht toleriert.Deshalb erwägen wir ständig neu und passen schnell an, wenn wir feststellen, dass hier über das für alle einzuhaltende Wohl der Wesen manipulativ materialisiert wird. Wir schauen hin…

Ein physischer Tod ist nur eine Unterbrechung der Umsetzung eines Seelenplans. Die Seele erhält kurz nach der Exkarnation einen auf ihre dann vorhandenen Bedürfnisse angepassten Körper. Deshalb forcieren wir ja auch verstärkt Walk ins. Nur der menschliche Verstand kann diese Grundlage nicht erfassen – und will es auch nicht, weil er sich allein auf seine Physis reduziert und somit Ängste vor der Transformation hin zum besseren ablehnt. So kommen die niedrig schwingenden Todesängste zustande, die auch noch von den Dunkelmächten gefördert werden, da sie diese Schwingungsfrequenzen zum „Überleben und Umsetzen“ in den positiven Bereichen der Dimensionen +0-5 benötigen.

Das Wissen um die Hintergründe der Inkarnationen soll aber keinen Inkarnierten jetzt bewegen, in den Freitod zu gehen. Sein derzeit laufender Seelenplan ist noch nicht umgesetzt, und er würde wieder beim Stand der freiwilligen Todes (des initiierten Verlassens) eingesetzt- nur in einen anderen Körper. Das ist Gesetz…

e) Derzeit sind auch Machtverhältnisse (ausgelebt durch bestimmte Menschengruppen) auf der Erde aktiv,
die die Absichten der Verwirrung verfolgen, um ihre eigenen ideologischen und gedanklich Konzepte einzubringen. Oft sind sie weder Templern noch Archonten zuzuordnen. Sie sind vielfach Demiurgen, die aus eigenem Verstandesdenken heraus handeln und andere in ihre Konstrukte mit einbinden wollen. Achtet auf die Menschen. Sie werden zu Radikalität neigen. Distanziert Euch von Ihnen. Sie sind nicht auf dem lichtvollen Weg. Sie versuchen eigene monetäre oder ideologische Interessen Umzusetzen. Viele Eurer Institutionen sind von diesen Menschen (-gruppen) infiltriert. Sie handeln nicht zum Wohl der Menschheit. Gerade in den irdischen „Gesundheitssystem“ Eurer Zeit versuchen sie sich zu etablieren- auch weil sie selber genügend Kapital haben, um ihre Ideologien mit schwersten Folgen auf andere Menschen umzusetzen. Das erzeugt bei ihnen selber Karma. Fatal ist aber auch, dass sie andere Menschen vergiften, um die Weltbevölkerung zu reduzieren. Das steht keinem Menschen zu und unterbricht alle Seelenpläne- lichtvoll wie archontisch. Wir beobachten das genau.

Steht auf, wenn es Euch offensichtlich wird und positioniert Euch bewusst in der Materie.
Wir unterstützen Euch dabei, wenn Ihr uns die Erlaubnis gebt. Euer Wille zählt.

Ich bin Ra

Die Informationen hier sind jedem Menschen frei zum Lesen zur Verfügung gestellt.
Das Copyright liegt ausschließlich bei Heidi Haas