Eskalation chaotischer Knoten

aus dem Buch der Durchsagen: “Ich bin Ra – Mensch, Plan des Kosmos”
Durchsage im Januar 2018

Die Menschheit steht an einem bedeutenden Wendepunkt. Nichts geht mehr. Mit dem Einatmen Gottes muss Altes und Belastendes oder niedrig Schwingendes abgestreift werden. Das Gefüge droht zu kippen, da sich in Eurer Dualität momentan  positive und negative Kräfte nicht mehr die Waage halten können. Das ist dramatisch für die menschlichen Seelen. Mein Eingreifen und auch das von anderen höheren Ebenen ist jetzt notwendig, damit sich alle Bereiche nicht gegenseitig in der Umsetzung der Erfahrungsbereicherung und Erleuchtung behindern.

Chaos ist die Ordnung des Universum, die durch Kreativität Neues hervorbringt und Unpassendes korrigiert

Die Wesenheit Erde schafft es nicht mehr, die beherbergten Menschenkinder energetisch zu tragen und zu unterstützen. Ihr habt unbewusst zuviel niedrige Energien manifestiert, so dass es nun zur Eskalation chaotischer Knoten kommt.

Eskalierende chaotische Knoten sind Ereignisse, die mit heftigen energetischen Ausbrüchen einhergehen und versuchen, die Spitzen an Überenergien oder energetischen Fehllagen abzubauen. Altes und Belastendes werden wie eine zu eng gewordene Hülle abgestreift.

Dazu gehören auch als drastische Wandelungen Zusammenbrüche in monetären und gesellschaftlichen Systemen, umfassende Epidemien, Naturkatastrophen bezeichnete Ereignisse und Vulkanausbrüche. Dies ist notwendig, um den Übergang aus der Dreidimensionalität in höhere Dimensionsebenen herzuleiten.

Wichtig ist, dass Ihr lernt, Eure wahre Natur anzuerkennen. Ihr seid nämlich den auf der Erde derzeit ablaufenden Szenarien nicht hilflos ausgesetzt und kein Spielball in irgendeinem kosmischen Gefüge.

Ihr gestaltet aktiv mit! Ob es Euch bewusst ist oder nicht – im Negativen als auch im Positiven.

Auch an der Ausgestaltung negativer Erfahrungsbereiche seid Ihr entsprechend maßgeblich beteiligt. Es ist wichtig, dass Ihr Euch bewusst macht, was Ihr kreiert. Je heftiger Ihr energetisch negativ dagegen erschafft, also manifestiert, desto heftiger kommt es zur Ausprägung eines chaotischen Knotens mit Abbau der entsprechenden belastenden Überenergie in die Materie. Niedrig schwingende Energien sind stark materiell und können nicht in den Ereignishorizonten der nächst höheren Dimensionsstufe integriert werden.

Es gibt nur eine Möglichkeit, negative Energien zu wandeln:
Sie müssen entweder durch Erkenntnis zuvor abgestreift,
neutralisiert und positiv integriert

und in eine höhere Schwingungsform gebracht werden. Dann sind sie wachstumsfördernd und nicht mehr hemmend.

Chaos ist die allumfassenste Variante schöpferisch mitzugestalten

So hart dies klingen mag, beinhaltet es die kosmische Gesetzmäßigkeit:
Es gibt hier kein „Pechvogel“-Syndrom! Alles, was einem geschieht, hat genau nur mit ihm selbst zu tun: mit seiner Seele, seinem Karma, den erschaffenen Energien. Deshalb geschieht es  nur ihm so.

Der Mensch ist durch Verkettung der selbst hergeleiteten Umstände und Energien, die er alle selber erschaffen und manifestiert hat, dafür eigenverantwortlich und selbstbestimmt. Eine Schuldzuweisung ist hier leider nicht statthaft.

Dies zu erkennen, ist der erste Schritt zur Lösung, weil Ihr so jetzt bewusst an die eigenen Manifestationen herangehen und im Nachhinein noch korrigieren könnt, was Ihr selber einst aus Nichtbeachtung, Unkenntnis, Unbewusstheit etc. kreiert habt.

Ich bin Ra

Die Informationen hier sind jedem Menschen frei zum Lesen zur Verfügung gestellt.
Das Copyright liegt ausschließlich bei Heidi Haas